Kontakt

Elis Eichener
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Lehrstuhl für Praktische Theologie
Evangelisch-Theologische Fakultät
Ruhr-Universität Bochum

GA Süd 7/62
Universitätsstr. 150
D-44780 Bochum

Tel.: +49-234 32-28399
Fax: +49-234-32-14398

Elis.Eichener@rub.de

Elis Eichener

Elis Eichener
Lupe




© RUB, Marquard


Elis Eichener forscht zum Seelenbegriff in der Seelsorge. Es geht ihm darum, den Seelenbegriff, der in der wissenschaftlichen Theologie seit längerem marginalisiert wird, neu zu plausibilisieren. Er fragt einerseits nach den geistesgeschichtlichen Bedingungen für eine Reformulierung des Seelenbegriffs, andererseits nach den Implikationen der entsprechend theoretisch wiedergewonnenen Konzeption für die Seelsorge.


Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2020/21

Curriculum Vitae

Elis Eichener

geb. 12.08.1989 in Bochum

Seit Oktober 2018: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Praktische Theologie (Homiletik, Liturgik, Poimenik) und am Institut für Religion und Gesellschaft, Ruhr-Universität Bochum

Seit Dezember 2017: Promotionsstipendiat beim Ev. Studienwerk Villigst

2017: Erstes Theologisches Examen bei der Evangelischen Kirche von Westfalen (zugleich Magister Theologiae bei der Ruhr-Universität Bochum)

2010 bis 2017: Studium der evangelischen Theologie an der Ruhr-Universität Bochum

2009: Abitur an der Matthias-Claudius-Schule, Bochum


Publikationen

Erschienen:
Eichener, Elis: Seele und Seelsorge. Eine emergenztheoretische Reformulierung des Seelenbegriffs, in: Evangelische Theologie 79, 2019, 437-449.


Lehrveranstaltungen

Aktuelle Lehrveranstaltungen
WiSe 2020/21: Gemeindepraktikum (Blockseminar, gemeinsam mit Antje Röse (EKvW) und Inga Kreusch)
WiSe 2020/21: Homiletisches Proseminar

Zurückliegende Lehrveranstaltungen
SoSe 2020: Digitale Kirche (Blockseminar, gemeinsam mit Benedikt Friedrich)

WiSe 2019/20: Ganzheitlichkeit in praktisch-theologischer Perspektive (Seminar)

SoSe 2019: Sorge in der kirchlichen Praxis: Von fürsorglichen Samaritern und sorglosen Lilien, (Seminar, gemeinsam mit Jonas vom Stein)


Projekte und Verantwortlichkeiten

Promotionsprojekt
Elis Eichener forscht zum Seelenbegriff in der Seelsorge. Es geht ihm darum, den Seelenbegriff, der in der wissenschaftlichen Theologie seit längerem marginalisiert wird, neu zu plausibilisieren. Er fragt einerseits nach den geistesgeschichtlichen Bedingungen für eine Reformulierung des Seelenbegriffs, andererseits nach den Implikationen der entsprechend theoretisch wiedergewonnenen Konzeption für die Seelsorge.