Der Lehrstuhl für Praktische Theologie

bietet Lehrveranstaltungen für die Studiengänge Magister Theologiae, Master of Arts, Bachelor of Arts und den Master of Education an. Der Schwerpunkt in der Lehre liegt auf Fragen der Homiletik (Predigtlehre), der Poimenik (Seelsorgelehre) und der Liturgik (Gottesdienstlehre). Darüber hinaus werden Veranstaltungen zu Fragen der Lebensführung (Gender, Sexualität, sexuelle Orientierung, Liebe, Ehe, Familie) und ihrer Bedeutung für die religiöse Praxis angeboten. In religionssoziologischer, religionspsychologischer und theologischer Perspektive wird nach der Funktion von Religion und Spiritualität und nach den Möglichkeiten und Grenzen der Organisation Kirche in der späten Moderne gefragt. Dabei werden vor allem Gegenwartsfragen aufgenommen und vor diesem Hintergrund danach gefragt, wie (biblisch-)christliche Traditionsbestände (neu) gedeutet und religiös-christliche Praxis gestaltet werden kann.

Aktuelle Lehre

Lehrveranstaltungsplan

Richtlinien für die Predigtarbeit

Hilfsmaterial zu verschiedenen Leistungsnachweisen

Geschickt Gendern

Einige hilfreiche Vorschläge, wie man geschickt gendert  und sich sowohl inklusiv wie elegant ausdrückt, hat Johanna Usinger zusammengestellt.