PD Dr. Patrick Bahl

Kontaktinformationen

Sprechstundentermine PD Dr. Patrick Bahl (nach Vereinbarung)

bitte nach Voranmeldung per Mail an: Patrick.Bahl@rub.de


Im WS 22/23 befindet sich Frau Prof. Gause im Forschungssemester. Sprechstundentermine sind nur in dringenden Fällen nach persönlicher Absprache möglich.


Sprechstunde Benedikt Bauer im WiSe 22/23
Mo 12-13 Uhr, in Präsenz oder per Zoom nach Voranmeldung und Vorbesprechung per E-Mail


Öffnungszeiten des Sekretariats

Montag: Keine Sprechzeit
Dienstag: 09:00-13:00 Uhr
Mittwoch: 09:00-12:00 Uhr
Donnerstag: 09:00-12:00 Uhr
Freitag: Keine Sprechzeit




Herzlich Willkommen am Lehrstuhl für Reformation und Neuere Kirchengeschichte


Im Wintersemester 2022/23 vertrete ich den Lehrstuhl für Reformationsgeschichte & Neuere Kirchengeschichte von Prof. Dr. Ute Gause.

Nach meinem Studium der Evangelischen Theologie (2006–2013) bin ich seit dem Wintersemester 2013/14 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Kirchengeschichte II (Reformation, neuere und neueste Kirchengeschichte) der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster tätig (Lehrstuhl Professor Dr. Albrecht Beutel). Im Sommersemester 2017 wurde meine von Prof. Dr. Christina Hoegen-Rohls (Neutestamentliches Seminar) betreute Dissertation zur Funktion des Sündenbegriffs in der Argumentationsstruktur des Römerbriefs von der Evangelisch-Theologischen Fakultät angenommen. 2018 bin ich promoviert worden. Im vergangenen Wintersemester 2020/21 habe ich mich mit einer Arbeit zur Pastoraltheologie, Homiletik und zum Sakramentenverständnis des Kirchenhistorikers und radikalen Pietisten Gottfried Arnold habilitiert. Meine derzeitigen Forschungsschwerpunkte liegen in der Geschichte der Pastoraltheologie, der protestantischen Mystik und vor allem in der reformatorischen, altprotestantisch-orthodoxen und pietistischen Bibelauslegung. Zu letztgenanntem Thema entsteht derzeit eine Studie, die sich mit verschiedenen methodologischen Zugängen zur Auslegungsgeschichte befasst.

Ich freue mich sehr, die Bochumer Fakultät, die Kolleg*innen und die Studierenden kennenzulernen.

Patrick Bahl



Neueste Publikationen:
1. Vom Nutzen der Kirchengeschichte für die Predigt. Homiletische Erwägungen ausgehend von predigtgeschichtlichen Beobachtungen, in: Predigt als Bibelauslegung. Praktische Hermeneutik in interdisziplinären Perspektiven (Praktische Theologie in Geschichte und Gegenwart 37), herausgegeben von Johannes Greifenstein, Tübingen 2022, 157–186.
2. „Dixit Dominus“. Profil und Diffusionen lutherischer Psalmenhermeneutik ausgehend von auslegungsgeschichtlichen Beobachtungen zu Psalm 110, in: Kritische Schriftgelehrsamkeit in priesterlichen und prophetischen Diskursen. FS R. Achenbach (BZAR 27), herausgegeben von Lars Maskow und Jonathan Robker, Wiesbaden 2022, 503–520.
3. „Haec mysteria pulchrum est considerare.“. Protestantische Inanspruchnahmen mystischer Sprache (Zeitschrift für Theologie und Kirche 119 [2022], 264–292; im Druck).
4. Zwischen rechtfertigungstheologischen Grundsatzerwägungen und sprachasketischen Pirouetten. Reformatorische Variationen zum „verbum otiosum“ (Mt 12,36f) (ThLZ; angenommen, erscheint im November 2022).
5. Der Pfarrer bei Gottfried Arnold – Gottfried Arnold als Pfarrer. Eine Untersuchung seiner Pastoraltheologie, seines Predigt- und Sakramentsverständnisses, Habil. masch., Münster 2020 (angenommen zur Veröffentlichung in den BHTh, erscheint 2022).